Vorstellungen im freien Verkauf

Gastspiele werden nicht veröffentlicht

 

Nächste Veranstaltungen:

03. 03. 2024 - Uhr bis 20:30 Uhr

 

05. 04. 2024 - Uhr bis 20:30 Uhr

 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Die W. Voigt- Life- Show

von Holger Scharnberg / Matthias Thurow

 

Wilhelm Voigt jetzt als Hauptmann

Der Hauptmann von Köpenick ist wieder auf Tour!

 

Musical

 

Die W. Voigt-Life-Show erzählt eindringlich, die genauso unrühmliche, wie berührende Lebensgeschichte des Schuhmachergesellen Friedrich Wilhelm Voigt, besser bekannt als der Hauptmann von Köpenick.

 

Premiere: 14 Juli 2023 Theatersommer Burg Bodenteich

 

 

Wilhelm Voigt kniend mal wieder im Gefängnis
Wilhelm Voigt und seine Knackis
Wilhelm Voigt lässt Bürgermeister verhaften

Inhalt

Hintergrund:

Der historische Friedrich Wilhelm Voigt wurde nach seiner Begnadigung durch Kaiser Wilhelm II ein begehrter Star. Er bereiste ganz Deutschland und trat in Lokalen und auf Jahrmärkten auf. Auch einzelne Mitglieder der „Truppe“, die er seinerzeit befehligt hatte, nahmen an den Auftritten teil oder ließen sich mit ihm fotografieren. So tingelte Voigt als falscher Hauptmann auf den Varietébühnen Europas, in Amerika und Kanada und vermarktete seine Geschichte als begehrte und gefragte Ware. Das Geld, das er auf Reisen in Person des Hauptmanns von Köpenick verdient hatte, legte er gut an, um so von der Rendite ehrlich leben zu können. Durch die Inflation völlig verarmt, starbt Wilhelm Voigt am 3. Januar 1922 in Luxemburg.

 

Das Stück

Aber nicht so in dem Stück „Die W. Voigt-Life-Show“: Hier erfreut sich W. Voigt immer noch seines Lebens und ist „on the road“. Hier hat er seine Life-Show zeitgemäß und mit eingänglicher Musik aufgerüscht. Stets Auftrittsverbote fürchtend, spielt er mit seinem Ensemble aus altgedienten Knackis in Theatern und auf Plätzen seine Lebensgeschichte. 

 

Das Stück ist das Ergebnis jahrelanger Recherche und orientiert sich, anders als Zuckmayer, ausschließlich an der historischen Person. 

 

Die Köpenickiade steht in diesem rasanten, revue-artigen Stück, dramaturgisch nicht im Mittelpunkt, sondern als furioser, fast logischer Schlussakkord einer jahrerlangen Entwicklung und ist hier keine Sternstunde, sondern trauriger Höhepunkt in einer bewegenden Biografie. 

 

Besetzung

Es spielen:

Hauptmann von Köpenick/ W.Voigt: Guido Maria Kober
Jochen Weese: Georg Alexander Geck
Eugen Schneider: Andreas Püst
Julie Bolay: Gabriele Witter
Rosi Hilsenbeck: Julia Stiegler
Ingo Barino: Matteo Forni
Mädchen für Alles: Julia v. Thoen

 

Regie: Thomas Flocken
Dramaturgie: Julia v. Thoen
Musikalische Leitung: Guido Maria Kober
Choreografie: Esther Browning / Jessica Belton

Abendspielleitung: Edina Hasselbrink
Kostüme: Dietrichundkock Kostümwerkstatt
Bühnenbild/ Ausstattung: Igor Frank, Matthias Riske
Tontechnik: Lars Hoese

 

„Die W.Voigt-Life-Show“ ist eine Produktion der Julia v. Thoen, Thomas Flocken, Andreas Püst, Julia Stiegler, Guido Maria Kober, Matteo Forni, Georg Alexander Geck, Gabriele Witter GbR.