Vorstellungen im freien Verkauf

Gastspiele werden nicht veröffentlicht

 

Nächste Veranstaltungen:

06. 12. 2022 - 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

07. 12. 2022 - 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Die Geschichte von Lena

von Kira Eilhauge und Michael Ramlose

 

Kinderstück zum Thema Mobbing in der Schule.

 

„Eine moderne Inszenierung für moderne Kinder...“

 

„Die Geschichte von Lena“ erzählt altersgerecht wie Mobbing entstehen kann, verdeutlicht mögliche Folgen und lässt Perspektivwechsel zu.

 

Geeignet für alle Schulformen, Klasse 3– 5, und für Elternabende.

 

DLPD8P~8
DLPD8P~A
DLPD8P~B

Inhalt

Lena wird zehn Jahre alt, hat einen doppelt so alten Bruder, ein behütetes Elternhaus und eine beste Freundin, Maria. Maria sitzt in der Schule neben ihr und war schon zwei Jahre hintereinander mit Lena und ihren Eltern im Sommer im Ferienhaus dabei. Drei Wochen Nichtstun, Fischen, Spaß haben.

Es ist ein sehr kleines Haus und weil in diesem Jahr Lenas großer Bruder Klaus mitfährt, ist kein Platz mehr für Maria. Maria ist sauer, ziemlich sauer...

Lena schreibt Maria lange Briefe aus dem Urlaub. Berichtet von ihren Abenteuern. Angeln mit Klaus, dem Plumpsklo, wie sie in einen Kuhfladen getreten ist und wie eklig das war.

Als die Ferien zu Ende sind, freut Lena sich riesig, ihre Freundin Maria und ihre MitschülerInnen wieder zu sehen. Doch in der Schule ist nichts mehr wie zuvor.

Maria steht auf dem Schulhof und liest den anderen Kindern laut aus Lenas Urlaubsbriefen vor. Alle lachen und eins ist nach der Geschichte mit dem Kuhfladen klar: Lena stinkt!

Lena glaubt zuerst, der Spott geht schnell vorbei. Aber ihr Platz neben Maria ist auf einmal besetzt, keiner will mehr mit ihr spielen, hinter ihrem Rücken wird getuschelt.

Dass ausgerechnet sie zum Außenseiter werden könnte und die Rolle mit der zuvor von allen - einschließlich ihr - verspotteten Patricia tauschen muss, hätte sie nie für möglich gehalten. Ebenso wenig wie das Verhalten von Maria, die Lena dem Spott der ganzen Klasse ausliefert. Als schließlich sogar zu ihrem Geburtstag keiner kommen will, hält Lena es nicht mehr aus...

Besetzung

 

andreas püst team

Andreas Püst

Diverse Rollen

Katrin Röser klein

Katrin Röser

Diverse Rollen

Julia v. Thoen

Julia v. Thoen

Diverse Rollen

 

Nachbereitung

Publikumsgespräch in Kleingruppen zu folgenden Inhalten: Was ist Mobbing?

Täter- und Opferperspektive. Was begünstigt Mobbing? Wie kann Mobbing beendet werden?

Zur vertiefenden Nachbereitung wird der Workshop „Mobbing- nicht mit uns. Wir im Team“ (Link) angeboten. Workshops werden klassenweise (bzw. mit max. 30 TeilnehmerInnen) durchgeführt.

Infos für Gastspielanfragen

Zeitumfang:

60 Minuten Theaterstück + 30 Minuten Nachbereitung.

Workshop „Mobbing- nicht mit uns. Wir im Team“ (Link): 3- 5 Schulstunden

 

Anforderungen:

Spielfläche 6 x 5 m, Stromanschluss.

 

Konditionen:

Max. 100 ZuschauerInnen pro Vorstellung, bis zu zwei Vorstellungen am Tag sind möglich.

Festgage, abhängig von Vorstellungsanzahl, zuzügl. Entfernungspauschale.

Gerne erstellen wir ein Angebot.

 

Kontakt

Tel.: 04131- 2667162
Mobil: 0174- 2493407
E-Mail:

 

„Die Geschichte von Lena“ ist eine Produktion der Thomas Flocken - Andreas Püst - Katrin Röser

- Julia v. Thoen GbR.

Aufführungsrechte: Harlekin Theaterverlag, Tübingen.