Vorstellungen im freien Verkauf

Gastspiele werden nicht veröffentlicht

 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

ProAn(n)a

von Marzena Rylko

Multimediales Monodrama.

 

Theaterstück zum Thema Essstörung(en)

 

Laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zeigt etwa ein Fünftel der Kinder und Jugendlichen in Deutschland im Alter von elf bis 17 Jahren Symptome von Essstörungen. Symptome gestörten Essverhaltens kommen noch häufiger vor. 20 von 100 Kindern und Jugendlichen im Alter von elf bis 17 Jahrenzeigen zeigen auffälliges Essverhalten, sind unzufrieden mit Figur und Gewicht oder haben Heißhungeranfälle. Fast 50% der Mädchen und ein Fünftel der Jungen im Alter von 15 Jahren empfinden sich als zu dick, obwohl sie normalgewichtig sind. Viele haben bereits mehrfach eine Diät gemacht.

 

Das Theaterstück „Pro An(n)a“ erklärt einfühlsam die Hintergründe und den Verlauf von Essstörungen.

Das Stück wirft, wenngleich nicht ursächlich, aber auch einen kritischen Blick auf eine Gesellschaft der Selbstoptimierung, die insbesondere in sozialen Medien, unrealistische Schönheitsideale kreiert und somit bei jungen Menschen Ess- und Körperwahrnehmungsstörungen befördert. Somit nimmt das Stück viele Zuschauer*innen mit. Keiner kann sich entziehen. 


Geeignet für alle Schulformen ab Klasse 8.

PA3
PA 2

Inhalt

Anne hat mit ihrem Video Channel  ein wichtiges Forum geschaffen und mittlerweile viele, vor allem weibliche Anhänger gefunden. Sie nennen sich "Schmetterlinge" und ihr einziges Ziel ist es, noch dünner zu werden. Im Schlanksein liegt für sie der Schlüssel zum Glück, zum Erfolg, zu Anerkennung und Liebe.

 

Heute tritt Anne live vor ihre Community. Sie will den Channel schließen, aber ein neuer ist bereits geplant, denn diese Gemeinschaft im Netz ist notwendig, um sich auf dem schwierigen Weg zum Ziel zu bestärken. Anne hat aus ihrer Krankheit eine erschreckende Passion, das Leiden zur Leidenschaft gemacht. Über den Channel unterstützen sich die "Schmetterlinge", geben sich Tipps, wie man sich auf "Kleidergröße 0" hungern kann und welche Strategien die nächste Fressattacke verhindern.

 

"Das Streben nach Perfektion ist gut."

Doch Annes überzeugt-überzeugende Rhetorik wird immer wieder brüchig. In Momenten der Schwäche, und vor allem zwischen den Zeilen, beginnen die ZuschauerInnen zu erahnen, dass Anne ihr Leben und sich selbst weit weniger unter Kontrolle hat, als sie es vorgibt. Die große Gemeinschaft im Netz schrumpft zu einer anonymen Gruppe Einsamer, die sich nach Verständnis sehnen, weil ihnen vor allem eines fehlt: Liebe für sich selbst.

Besetzung

Kira Plaß Foto 6

Kira Plaß

Rolle „Anne“

Thomas Flocken

Thomas Flocken

Co- Regie

Julia v. Thoen

Julia v. Thoen

Regie/ Pädagogische Begleitung

 

Nachbereitung

Im Anschluss an Schulvorstellungen findet ein Publikumsgespräch statt, in dem die im Stück behandelten Themen und Positionen reflektiert und diskutiert werden können. Bei einem geschlechtsspezifischen Ansatz kann das Theaterstück auch durch den Workshop „Rebel Girl“ ergänzt werden. Ein theaterpädagogischer Workshop zum Thema Feminismus. Workshops werden klassenweise (bzw. mit max. 30 TeilnehmerInnen) durchgeführt.

Infos für Gastspielanfragen

Zeitumfang:

45 Minuten Theaterstück + 45 Minuten Nachbereitung.

 

Optional:
Workshop: 3 – 5 Schulstunden

 

Anforderungen:

Spielfläche 5 x 6 m, Stromanschluss.

 

Konditionen:

Max. 100 ZuschauerInnen pro Vorstellung, bis zu zwei Vorstellungen am Tag sind möglich.

Festgage, abhängig von Vorstellungsanzahl, zuzügl. Entfernungspauschale.

Gerne erstellen wir ein Angebot.

 

Kontakt

Tel.: 04131- 2667162
Mobil: 0174- 2493407
E-Mail:

 

„Pro An(n)a“ ist eine Produktion der Julia v. Thoen - Kira Plaß und Thomas Flocken GbR-

Aufführungsrechte: Theaterverlag Hofmann- Paul, Berlin.