Vorstellungen im freien Verkauf

Gastspiele werden nicht veröffentlicht

 

Nächste Veranstaltungen:

03. 03. 2024 - Uhr bis 20:30 Uhr

 

05. 04. 2024 - Uhr bis 20:30 Uhr

 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Obszöne Fabeln

von Dario Fo

O735FM~1

Dringende Warnung! Wir bieten Ihnen einen Abend, der wirklich hält was er verspricht.

Es erwartet sie eine surreale Reise zu den absurdesten Abgründen des Obszönen.

Lachen garantiert!

 

Aktuelle Termine finden Sie unter hier

Inhalt

 

In den, auf mittelalterlicher Volksdichtung, der Spielleute basierenden und von Nobelpreisträger Dario Fo im Stehgreif entwickelten Fabeln erwartet Sie:

 

Ein ganz besonderes Volksfest, fliegende Scheißhaufen, Jupiter, eine Mutter, die im Wald wohnt, ein völlig verängstigter Jüngling, wunderschöne Frauen, heißblütige Kleriker, beißende Vaginas, vergessene Vulven, eine Hexe, ein liebesbedürftiger Esel, eine Sklavin, 2 riesige Hoden, 3 Orgasmen, und sehr viel mehr Beischlaf. Den Rest verraten wir nicht.

Wir erzählen von Aufständen, von Heldentaten, aber auch vom Krieg, von Sodomie und Schlimmerem.

 

Sven Mein spielt in diesen virtuosen Theatersolo, unzählige Rollen:

Mal ist er jung, mal ist er alt, mal Mann, mal Frau, ganze Heerschaaren spielt er, mal ist er mächtiger Kirchenfürst, dann wieder armer Schäfer. Einen Esel spielt er, aber auch Wölfe und Kater kann er brauchbar spielen, ebenso wie Schnecken, Eidechsen und diverses Geflügel.

Das ist Theaterpunk vom Feinsten!

 

Versprochen: Der Kollege schuftet, schwitzt und gibt sich Mühe, aber man muss solche Geschichten mögen, dann gibt es reichlich zu staunen und vor Allem zu lachen!

 

Landeszeitung Lüneburg, September 2021

"Ein Jahr haben Sven Mein und Regisseur Thomas Flocken an der Produktion gearbeitet. Die Intensität der Zusammenarbeit ist in jedem Moment zu spüren. Mein jongliert mit den Massen an Text und den vielen auftauchenden Typen extrem virtuos. Die Fo Fabeln fordern vom Darsteller sehr, sehr viel: Mein ist Erzähler und Akteur, er spricht Monologe und Dialoge, er zetert, spottet, sinniert, steht still- und spielt und schwitzt sich regelrecht die Seele aus dem Leib. Zu erleben ist eine bewundernswerte, mitreißende Leistung. (...) Als pures, rotzfreches, absurdes, skurriles Theater aber funktioniert dieser sehenswerte, ungewöhnliche, mutige (...) Abend ziemlich prächtig."

 

 

Fo 1

Besetzung

Sven-Mein-Alex-Bach-9Sven Mein

Diverse Rollen

Julia v. Thoen

Julia v. Thoen

Dramaturgie

Kim Tassia Kreipe

Kim Tassia Kreipe

Choreographie

Infos für Gastspielanfragen

Zeitumfang:

135 Minuten (inkl. Pause)

 

Anforderungen:

Spielfläche 6m breit x 5m tief, Stromanschluss.

 

Konditionen:

Festgage abhängig von Vorstellungsanzahl, zuzügl. Entfernungspauschale.

Gerne erstellen wir ein Angebot.

 

Kontakt

Tel.: 04131- 2667162
Mobil: 0174- 2493407
E-Mail:

 

 

IMG_20210829_203805_508
IMG_20210829_203805_515
IMG_20210829_203805_522

 

 

„Obszöne Fabeln“ ist eine Produktion der Sven Mein - Julia v. Thoen und Thomas Flocken GbR.

Aufführungsrechte Verlag der Autoren GmbH & Co KG